Unsere Grundhaltung

Unsere Beratungsangebote

richten sich an von sexueller Gewalt betroffene Mädchen und Frauen, an Eltern, Familienangehörige, Partner und Partnerinnen und andere Vertrauenspersonen aus der Stadt und dem Landkreis Karlsruhe.
  • Persönliche und telefonische Beratung
  • eMail- und Chat-Beratung
  • Krisenberatung
  • Beratung bei posttraumatischen Belastungsreaktionen
  • Musiktherapie für betroffene Mädchen
  • Fachberatung bei Verdacht auf sexuelle Gewalt und Fallsupervision
  • Beratung in Bezug auf Anzeige und Strafverfahren
  • Begleitung zu Rechtsanwältinnen, Ärztinnen, Polizei und Gericht
  • Therapeutisch begleitete Gruppe
  • Selbsthilfegruppe
  • Präventionsveranstaltungen für Kinder und Jugendliche
  • Informationsveranstaltungen und Seminare für Eltern und Fachkräfte

Die Beratungsstelle ist offen für alle Mädchen und Frauen

  • mit oder ohne Behinderung
  • gleich welcher Nationalität
  • gleich welcher sexuellen Orientierung

unabhängig davon

  • welche Form sexueller Gewalt sie erlebt haben
  • wie lange die Gewalterfahrung zurückliegt oder ob sie noch andauert
  • ob Anzeige erstattet wurde oder nicht

Die Beratungsgespräche sind kostenlos, vertraulich und auf Wunsch anonym.

Bei Bedarf organisieren wir gerne eine Dolmetscherin oder Gebärdendolmetscherin. Faltblätter zu unserer Beratungsstelle gibt es auch in englischer, türkischer und russischer Sprache.

Für Notfälle außerhalb unserer Sprechzeiten finden Sie hier Notrufnummern.