Sexuelle Gewalt gegen Mädchen

Dein Körper gehört Dir! Du hast das Recht, über Deinen Körper selbst zu bestimmen!

Sexuelle Gewalt gegen MädchenEs gibt Berührungen und Zärtlichkeiten, die unangenehm, beängstigend, verletzend, verwirrend sein können.

Wenn jemand seine Machtposition, Deine Unwissenheit, Dein Vertrauen oder Deine Abhängigkeit benutzt, um eigene Bedürfnisse nach Macht, Anerkennung, Körperkontakt durch sexuelle Handlungen zu befriedigen, dann ist das sexuelle Gewalt.

Zum Beispiel, wenn jemand
  • Dir Küsse aufdrängt
  • Dich gegen Deinen Willen an Brust, Scheide oder Po berührt
  • oder von Dir angefasst werden will
  • Dir Sex-Bilder oder pornografische Filme zeigt oder schickt
  • Dich im Chat beschimpft oder dich mit sexuellen Fragen oder Anmache bedrängt
  • Dich überredet, Dich nackt anschauen, fotografieren oder filmen zu lassen
  • Dich dazu zwingt oder überredet, sexuellen Aktivitäten zuzusehen
  • Dich vaginal, oral oder anal vergewaltigt
  • Dich mit Blicken und Worten sexuell belästigt

Viele Mädchen werden sexuell missbraucht.

Untersuchungen belegen, dass jedes dritte bis vierte Mädchen sexuell missbraucht wird. Sexuelle Gewalt passiert nicht zufällig, sondern ist meistens eine geplante Tat.

Wer sind die Täter?

Täter sind in der überwiegenden Anzahl Männer und Jungen. Es sind Väter, Stiefväter, Brüder, Cousins, Onkel, Großväter, Freunde, Mitschüler, Lehrer, Pfarrer, Erzieher, Sporttrainer, Nachbarn, Bekannte.

Manche Mädchen werden von Frauen oder Mädchen missbraucht. Meist sind es Menschen, die Du gut kennst und denen Du vertraust. Manchmal sind es Fremde.

Es ist nicht Deine Schuld,

wenn Du sexuell missbraucht wirst.

Schuld und Verantwortung für die sexuelle Gewalt hat allein der Täter oder die Täterin.

Viele Mädchen werden gezwungen, die Taten zu verschweigen, oder trauen sich aus Schuldgefühlen, Scham oder Angst nicht, darüber zu reden.

Vielleicht hast Du auch schon versucht, Dich jemandem anzuvertrauen, und Dir wurde nicht geglaubt oder Dir wurde nicht geholfen.

Du hast ein Recht auf Schutz und Hilfe! Du hast ein Recht darauf, dass die sexuelle Gewalt aufhört!

Wenn Du für Dich oder eine Freundin Rat und Hilfe brauchst, kannst Du
  • bei uns anrufen,
  • uns eine E-Mail schicken,
  • einen Chat - Termin vereinbaren,
  • allein oder mit jemandem zusammen in die Beratungsstelle kommen

Wenn Du nicht möchtest, brauchst Du Deinen Namen nicht zu nennen.

Wir stehen auf Deiner Seite, unterstützen Dich und suchen gemeinsam mit Dir nach Lösungen.

Download Faltblatt "Sexuelle Gewalt gegen Mädchen"